Energieeffizienz im Gebäudebereich

Die größten Energieeinsparpotenziale liegen in Deutschland im Bestand: Bestehende Gebäude brauchen etwa dreimal soviel Energie zur Beheizung wie Neubauten. Außerdem werden rund 87% des gesamten Energiebedarfs in privaten Haushalten für die Raumerwärmung und Warmwasser benötigt. Durch fachgerechtes Sanieren und moderne Gebäudetechnik können bis zu 80% davon eingespart werden. Tatsache ist jedoch: Von den möglichen energetischen Einsparpotenzialen wird bei den Sanierungen durchschnittlich nur rund ein Drittel genutzt.

Die dena initiiert Pilotprojekte mit Vorbildcharakter.

Von energieeffizientem Bauen und Sanieren profitieren alle Beteiligten: Mieter und Vermieter, Handwerk und Industrie, Umwelt und Volkswirtschaft. In enger Kooperation mit der Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Verbänden und den Marktpartnern entwickelt die dena daher bundesweite Informations-  und Motivationskampagnen sowie Pilotprojekte mit Vorbildcharakter, die Investitionsentscheidungen von privaten und öffentlichen Bauherren sowie Eigentümern nachhaltig beeinflussen. Die Botschaft lautet: Energie sparen. Wert gewinnen. Umfangreiche Informationen und Hinweise zu diesen Themengebieten finden Sie auf www.zukunft-haus.info